SHIMANOS E-CARGO ANGEBOT VERVOLLSTÄNDIGT:

ZWEI NEUE E-BIKE-ANTRIEBSEINHEITEN

Die Cargo-spezifischen SHIMANO EP8 und E6100 Antriebseinheiten gehen mit einer speziellen Firmware an den Start, die gezielt für den Transport schwerer Lasten optimiert ist. SHIMANO E-Cargo Antriebseinheiten, Komponenten und Bremssysteme erfüllen die technischen Standards (DIN 79010) für den Einsatz an Transport- und Lastenrädern.

Mit der Einführung von zwei neuen Antriebseinheiten, die sich durch innovative Features für den Transport schwererer Lasten auszeichnen, dringt SHIMANO noch tiefer in den E-Bike Markt vor. Dabei beschränkt sich der Einsatz dieser beiden Antriebseinheiten keineswegs auf den Transport von Gegenständen, auch als Familiengefährt, für Einkäufe oder spontane Besorgungen und letztlich für fast alles, was per Fahrrad transportiert werden soll, eignen sie sich ideal. Es handelt sich dabei um spezifische Cargo-Versionen der etablierten SHIMANO EP8 und E6100 Antriebseinheiten, die an der Typenbezeichnung DU-EP800-CRG bzw. DU-E6100-CRG leicht von den Ursprungsversionen zu unterscheiden sind. Wie alle SHIMANO E-Bike-Systeme bieten sie alle Vorteile der „System Engineering“-Philosophie von SHIMANO und lassen sich optimal mit SHIMANO Schaltsystemen wie den NEXUS Getriebenaben oder Kettenschaltungen kombinieren und mit für den Cargo-Betrieb geeigneten SHIMANO Bremssystemen ergänzen.

DU-E6100-CRG_C260_1_zz_zz_zz_zz_zz_Standard_S1.jpg
  • jpg

Hardwareseitig unterscheidet die beiden neuen Antriebseinheiten mit Ausnahme des hervorstechenden gelben CARGO Logos nichts von den regulären EP8 bzw. E6100 Motoren. Der Unterschied liegt eher im Verborgenen: Die Entwickler von SHIMANO haben sehr genau die speziellen Besonderheiten und Charakteristika von E-Cargo-Bikes studiert und auf Basis dieser Erkenntnisse eine spezifische Firmware programmiert, die für den Transport schwerer Lasten (bis 250 kg) optimiert ist.

  • jpg
  • jpg

Wie alle SHIMANO E-Bike-Antriebseinheiten haben auch die neuen Modelle drei Unterstützungsmodi – Eco, Normal und High bei DU-E6100-CRG bzw. Eco, Trail und Boost bei DU-EP800-CRG. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Modellen stellen die Cargo-Versionen jedoch das maximale Unterstützungsmoment bereits bei deutlich geringerem Input-Drehmoment des Fahrers bereit. Die Modi wiederum sind auch hier über SHIMANOs E-TUBE App vollständig individuell anpassbar.

Auch zwischen den beiden neuen Modellen gibt es einige Unterschiede. So ist das EP8-Modell vor allem auf höhere Leistung mit einem kraftvollen, aber leisen Motor ausgerichtet, wohingegen sich die E6100-Version durch eine sanftere Beschleunigung mit geringerer Ausgangsleistung auszeichnet. Anders ausgedrückt, bieten beide angemessene Unterstützung für E-Lastenräder, wobei das Treten mit dem leistungsstärkeren EP8-Modell ein wenig leichter fällt.

DU-EP800-CRG_C260_1_zz_zz_zz_zz_zz_Standard_S1.jpg
  • jpg

Im Detail betrachtet, bringt das Topmodell DU-EP800-CRG viele der Funktionen und Features mit, die auch das E-Mountainbike-Flaggschiff EP8 auszeichnen. Beispielsweise das geringe Gewicht oder die kompakte, einfach in modern, attraktive Bike-Designs zu integrierende Form. Zudem ist die Geräuschentwicklung sowohl im Freilauf als auch unter Last erfreulich gering und selbst ohne Antriebsunterstützung lässt es sich durch den geringen internen Widerstand angenehm pedalieren. Eine besondere Stärke ist das Wärmemanagement – Kühlrippen am Motorgehäuse tragen zur Wärmeableitung bei, die optimierte interne Konstruktion sorgt für eine von Haus aus geringere Wärmeentwicklung, insbesondere bei längeren Anstiegen.

Die DU-EP800-CRG Antriebseinheit kann ein Ausgangs-Drehmoment von 85 Nm bereitstellen, das sowohl im Trail- als auch im Boost-Modus zur Verfügung steht. Für besonders akkuschonenden Betrieb steht der Eco Modus zur Verfügung, die Schiebehilfe unterstützt an Rampen oder besonders steilen Steigungen.

Die DU-E6100-CRG ist dagegen etwas größer, bringt aber zahlreiche der Features ihrer leistungsstärkeren Schwester mit, darunter der geringe interne Widerstand, der auch bei hoher Last bzw. beim Aussetzen der Unterstützung über 25 km/h für einen sanften, runden Tritt sorgt, die Schiebehilfe, Startmodus und Vollautomatik-Schaltfunktion. Der größte Unterschied liegt im maximalen Ausgangs-Drehmoment, das bei der DU-E6100-CRG 60 Nm beträgt.

Sowohl die EP8 als auch die E6100 Version bringen zwei praktische Funktionen mit, die in Kombination mit Di2 Getriebenaben für Effizienz und Komfort sorgen: Zum einen den Startmodus, der beim Anhalten automatisch in einen individuell vorwählbaren, kleineren Gang für bequemes, akkuschonendes und verschleißreduziertes Anfahren schaltet. Zum anderen die intelligente Vollautomatik-Schaltfunktion, die in Abhängigkeit von Fahrtdaten wie Trittfrequenz oder Geschwindigkeit automatisch den optimalen Gang wählt.

Beide Antriebseinheiten sind kompatibel mit SHIMANOs 630 Wh, 514 Wh oder 408 Wh Akkus, lassen sich aber auch mit kompatiblen Dritthersteller-Akkus, beispielsweise von Trend Power oder Darfon verbinden. Die Antriebseinheiten arbeiten zudem perfekt mit vielen bewährten SHIMANO Schalt- und Bremskomponenten zusammen. Eine vollständige Kompatibilitätsliste findet sich auf der Website von SHIMANO.

Die beiden neuen Modelle - DU-EP800-CRG und DU-E6100-CRG – werden ab Sommer 2021 verfügbar sein.

HINWEISE FÜR DIE REDAKTEURE:

1. Embargo: Dienstag, 27. April 2021, 18:00 Uhr MESZ

2.  Informationen zu den Technischen Standards: https://productinfo.shimano.com/#/com/?acid=C-471&cid=C-470

3. Bilder: Stehen zum Download bereit unter:       https://www.dropbox.com/sh/p3yno9fnmcsmdvo/AAAe587Ml_SIr59yKcwEdIt4a?dl=0

Über Shimano

Über Paul Lange & Co:

Die Paul Lange & Co. OHG ist eines der führenden Unternehmen der europäischen Fahrradbranche. Seit 1967 ist das im April 1949 gegründete Stuttgarter Unternehmen der deutsche Generalvertreter für SHIMANO Komponenten. Darüber hinaus vertritt Paul Lange & Co. weitere renommierte Fahrrad-Marken und ist verlässlicher, innovativer und kompetenter Partner des Fachhandels und der gesamten deutschen Fahrradindustrie.

Durch die seit vielen Jahren erfolgreich umgesetzte Strategie der Internationalisierung hat das Unternehmen von der Stuttgarter Zentrale aus auch in Europa Fuß gefasst. Als Paul Lange Group hat sich der Fahrradspezialist in Tschechien, der Slowakei, der Ukraine, Österreich, Ungarn, der Schweiz und Frankreich etabliert.

Kontaktdaten

Verwandte Themen