FÜR DIE UMWELT: SHIMANO FÜHRT NACHHALTIGE VERPACKUNGEN EIN

Radfahren ist von Natur aus nachhaltig. Ein Ausflug in die Natur mit dem Rennrad,  Mountainbike, Gravelbike oder Trekkingrad ist gut für die Gesundheit. Und jeder Weg, der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, ist Umweltschutz in Reinform. Künftig macht SHIMANO das Radfahren unter anderem durch umweltfreundliche Verpackungen noch ein Stück nachhaltiger.

Nachhaltigkeit ist ein wiederkehrendes Thema in den Jahresberichten von SHIMANO. Im Jahr 2020 hat SHIMANO beispielsweise den Wasserverbrauch in seinen Fabriken um rund 7 % reduziert. Im selben Jahr stellte SHIMANO zudem einen Aktionsplan vor, um Einweg-Plastik in Behältern und Verpackungen zu reduzieren. Alles, ohne die Verpackungsqualität oder das Verbraucher-Erlebnis zu mindern.

Geringere Umweltbelastung

Mittlerweile hat SHIMANO zahlreiche konkrete Maßnahmen ergriffen, die augenscheinlich sind, insbesondere im Bereich nachhaltiger Verpackungen mit geringeren Auswirkungen auf die Umwelt und den Planeten. Grundsätzlich basieren diese Verpackungen auf vier zentralen Aspekten: minimaler Einsatz von Einweg-Plastik, ein schrittweiser Übergang zu FSC-zertifizierten oder recycelten Kartonagen bzw. einem Mix aus beidem, die Reduzierung des Gesamtvolumens der Verpackung und die sparsamere Verwendung von Druckfarbe. Letzteres wiederum vereinfacht das Recycling der Kartonagen nach dem Auspacken.

  • png

So hat unter anderem die neue DURA-ACE R9200 Series, das Aushängeschild unter den Rennrad-Komponentengruppen, einen neuen „Look“ erhalten. Bislang waren die Produkte in einer Hülle und diese wiederum auf einem Karton-Inlay verpackt und dort mit Plastikfolie fixiert. Dieses Inlay wurde in einen Umkarton gelegt, der aus herkömmlicher Pappe und Plastikfolie bestand. Die neuen, nachhaltigen Verpackungen bestehen nun nur noch aus Inlay und Außenkarton, jeweils aus FSC-zertifizierter, recycelter Pappe. Eine spezielle Form des Inlays sorgt dafür, dass die Produkte an Ort und Stelle bleiben, auf Plastikfolie zur Fixierung wird verzichtet. Ein positiver „Nebeneffekt“ ist, dass diese Inlay-Struktur als Dämpfer wirkt, falls der Karton versehentlich auf den Boden fällt.

  • jpg
  • jpg

Auch weitere SHIMANO Produkte haben in der letzten Zeit eine neue Verpackung erhalten. Die Schuhe kommen beispielsweise nunmehr in einem umweltfreundlichen Karton aus Recycling-Material. Es wurde weniger Druckfarbe verwendet und die Symbole und Beschriftungen sind deutlich kleiner. Bei den Verpackungen der Ersatzteile kommt FSC-zertifizierte oder recycelte Pappe zum Einsatz bzw. ein Mix aus beiden. Die Verpackungsgröße ist besser an die Form des Produktes angepasst, wodurch weniger ungenutztes Volumen entsteht und Verpackungsmaterial gespart wird. Auch hier wurde der Verbrauch von Druckfarbe reduziert.

  • jpg
  • jpg

 

Zum Schutz der hochtechnischen Fasern bei Transport und Lagerung verpackt SHIMANO die Radsportbekleidung in Poly-Beutel, die mittlerweile aber aus 100 % recyceltem Material bestehen. Diese Beutel können nach dem Auspacken ihrerseits wieder recycelt werden. Auch die Produktetiketten werden nachhaltiger. Sie bestehen nun aus FSC-zertifiziertem oder recyceltem Karton oder einem Mix aus beidem, bei Umkartons wurde der Einsatz von Druckfarbe reduziert. SHIMANO Brillen werden künftig ohne Einsatz von Plastik verpackt, stattdessen kommt FSC-zertifiziertes Papier zum Einsatz. Die Außenverpackung ist kleiner und auch hier wird weniger Druckfarbe verwendet.

Nächste Schritte

Dies sind nur einige erste Ergebnisse von SHIMANOs Weg zur Nachhaltigkeit. Schritt für Schritt führt SHIMANO mehr und mehr nachhaltige Verpackungen ein, die gut für die Menschen, für die Umwelt und den gesamten Planeten sind. Auch auf anderen Gebieten wird SHIMANO weiterhin alle Anstrengungen unternehmen, um noch nachhaltiger zu agieren. In seinen Umweltleitlinien erklärt SHIMANO unter anderem, CO2-Emissionen so weit wie nur möglich zu reduzieren, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kampagnen zum Energiesparen anzuhalten und die Belastung bzw. Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden zu verhindern. Letztes umfasst auch die Belastung durch Lärm und Vibrationen.

HINWEISE FÜR DIE REDAKTEURE

1.       Embargo: Zur sofortigen Veröffentlichung.

2.      Fotos:

Favicon for media.shimano-eu.com Media kit: Shimano New Packaging Images | Shimano Newsroom media.shimano-eu.com

Über Shimano

Über Paul Lange & Co:

Die Paul Lange & Co. OHG ist eines der führenden Unternehmen der europäischen Fahrradbranche. Seit 1967 ist das im April 1949 gegründete Stuttgarter Unternehmen der deutsche Generalvertreter für SHIMANO Komponenten. Darüber hinaus vertritt Paul Lange & Co. weitere renommierte Fahrrad-Marken und ist verlässlicher, innovativer und kompetenter Partner des Fachhandels und der gesamten deutschen Fahrradindustrie.

Durch die seit vielen Jahren erfolgreich umgesetzte Strategie der Internationalisierung hat das Unternehmen von der Stuttgarter Zentrale aus auch in Europa Fuß gefasst. Als Paul Lange Group hat sich der Fahrradspezialist in Tschechien, der Slowakei, der Ukraine, Österreich, Ungarn, der Schweiz und Frankreich etabliert.

Kontaktdaten

Verwandte Themen

Receive Shimano news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually